FAQ

Hier findet ihr Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Genossenschaft und zur Gemüsekiste. Wenn euch noch Antworten fehlen, dann schreibt uns gern eure Fragen über das Kontaktformular oder direkt per E-Mail (mitmachen@solawi-isartal.de).

Genossenschaftliches und Mitgliedschaft

Wie werde ich Mitglied in der SOLAWI Isartal?

Fördermitgliedschaft

Du zeichnest beliebig viele Anteile an der Genossenschaft und unterstützt so den Auf- und Ausbau unserer vielseitigen Aktivitäten. Aktuell steht die Bewirtschaftung unseres eigenen 3 ha großen Ackers und dessen Bio-Zertifizierung an. Dafür, aber auch für die sonstigen Angebote, die wir im Rahmen der Genossenschaft machen möchten (Feste, Führungen, Kurse, soziale Kooperationen), nutzen wir das uns so zur Verfügung stehende Förderkapital.  Alle weiteren Details kannst Du dem Vertragsentwurf entnehmen. Du kannst sofort Mitglied werden und an allen unseren SOLAWI Aktivitäten teilnehmen.

Kistenmitgliedschaft

Du zeichnest mindestens 1 Genossenschaftsanteil und abonnierst zusätzlich unsere SOLAWI-Gemüsekiste, die wir, auch in Kooperation mit ausgesuchten Gemüse-Biohöfen, das ganze Jahr über bunt und knackig erntefrisch füllen. Das Abo startet immer in der Folgesaison und läuft dann mindestens 1 Jahr bzw. automatisch länger, sofern Du nicht bis September der laufenden Saison kündigst. Den genauen Lieferstart im Frühjahr teilen wir im Herbst mit, je nach Ernte unseres eigenen Lagergemüses von unserem Acker. Wir liefern bis zur Woche vor Weihnachten. Leider können wir aus organisatorischen Gründen in der laufenden Saison keine Kisten-Abonnements vergeben. Aber wir tragen Dich gerne auf unserer Warteliste ein, sodass Du einen festen Platz für 2023 hast. Sobald wir die genauen Lieferdaten kennen, erhälst Du Ende des Jahres dann den Vertrag zur Unterzeichnung.

Was kostet es mich, wenn ich SOLAWI-Mitglied werde?

Fördermitgliedschaft
Wert je Genossenschaftsanteil:  150 €.

Das  ist eine einmalige Zahlung, die Du auf folgende Bankverbindung überweist: SOLAWI Isartal eG, IBAN: DE86 4306 0967 1259 9313 00, GLS Bank, Bochum

Kistenmitgliedschaft
Die Kistengebühr ist eine monatliche Zahlung, aktuell in Höhe von 80 €.
Hierzu gibt es im Vertrag ein SEPA-Mandat, über das wir den Betrag ab dem ersten Liefermonat monatlich einziehen.

Wie lange ist die Bindungsfrist für meine Genossenschaftsanteile?

Sie beträgt 2 Jahre. Danach kann man seine Mitgliedschaft wieder kündigen.

Kann sich der Wert meiner Genossenschaftsanteile verändern?

Die Satzung legt fest, dass die Generalversammlung den Aufnahmebeitrag = Genossenschaftsanteil im Wert von je 150 € mit Mehrheitsbeschluss für zukünftig zu zahlende Anteile ändern kann, nicht aber rückwirkend.

Je nach Zeitpunkt, zu dem man seine Genossenschaftsanteile zurückgeben/ verkaufen möchte, kann der Rückzahlungspreis unter 100% liegen. Das heißt, sollte das Geschäftsguthaben laut Auswertung unter dem ursprünglich eingezahlten Genossenschaftsanteilen liegen, sinkt dadurch der Verkaufswert des Anteils in dem Jahr auf den errechneten Wiederverkaufswert. Dies gilt insbesondere in den ersten drei Jahren, in denen wir die Genossenschaftsanteile vollständig für Investitionen nutzen werden. Danach sollten nach unserer Finanzplanung Rücklagen entstehen und ein verlustfreier Wiederverkauf der Anteile wird dann in Jahr 5 oder 6 realistisch.

Habe ich mehr Stimmrechte, wenn ich mehr Anteile zeichne?

In der Generalversammlung hat jedes Mitglied ein Rederecht und ein Stimmrecht mit einer Stimme. Dies ist unabhängig davon, wie viele Anteile man gezeichnet hat. Denn wir wollen auch im Innenverhältnis unter unseren Mitgliedern das Solidaritätsprinzip leben.

Gibt es eine Nachschusspflicht als Genossenschaftsmitglied?

Nein, eine Nachschusspflicht ist satzungsgemäß ausgeschlossen.

Wie bezahle ich meine Genossenschaftsanteile?

Der Betrag für die von Dir gezeichneten Genossenschaftsanteile sind eine einmalige Zahlung, deshalb gibt es dazu in den Verträgen auch kein SEPA-Mandat. Du überweist die Summe der Anteile (je 150 €) selbständig auf unsere Bankverbindung bei der GLS Bank

Muss man in der SOLAWI Isartal aktiv mitmachen?

Nein, wir erwarten von niemandem, dass sie/er sich aktiv engagiert.

Wie kann ich in der SOLAWI Isartal aktiv mitmachen?

Regelmäßig engagieren kann man sich beim Kistenpacken und in einem der Arbeitskreise, deren Aufgabenbereiche sich je nach Saison verändern. Mehr Informationen dazu im auf der Mitmachen-Seite.

Hier ein Beispiel aus 2022:

Arbeitskreis Aufgaben 2022
Kistenorganisation Logistik, Kistenpacken, Transport, Abholstationen
Marketing, PR & Social Media Info-Veranstaltungen
CI für SOLAWI Isartal entwickeln
Akquisition Förderkapital
Gutscheinaktion, Geschenkaktion
Schild für Acker
Werbemittel
Anbau & Infrastruktur Ackerbau
Kisteninhalt
handwerkliche Projekte:
Zaun, Tor, Hütte, Weg, Scheune, Folientunnel
Feste & Eventorganisation Frühlingsfest
pädagogisches Programm
Ausflüge zur Weiterbildung
Einkochaktionen
Kochabende

Gemüsekiste

Mitmachen in der SOLAWI Isartal

Wir erwarten von niemandem, dass sie/er sich aktiv engagiert. Aber natürlich lebt unsere Community auch vom gemeinsamen Tun und dem Spaß daran und bietet verschiedene Möglichkeiten denen, die dazu Lust und Zeit haben:

  1. Regelmäßig engagieren kannst Du Dich in einem der Arbeitskreise.:
    AK Anbau & Logistik, AK Marketing, AK Feste & Events.
  2. Das Ackerteam bietet immer wieder gemeinsame Pflanz- und Erntetage für alle an, an denen Du spontan mit der Familie mitmachen kannst.
  3. In der Saison 2021 und 2022 haben wir auch das Kisten-Packen mit Unterstützung der Mitglieder organisiert. Wie das dann in der Saison 2023 laufen wird, erfährst Du Ende des Jahres.
Wie bezahle ich meine Bio-Gemüsekiste?

Die Kistengebühr für die Bio-Gemüsekiste ist eine monatliche Zahlung in Höhe von 80 € und deckt 4 Lieferungen pro Monat ab. Hierzu gibt es in den Verträgen ein SEPA-Mandat, das sich ausschließlich auf die Kistengebühr bezieht.

Die Kistengebühr errechnete  sich zum Beispiel in der Saison 2022 wie folgt:

  1. Pro Monatsgebühr werden pauschal 4 Kisten bezahlt:
    Februar – Dezember = 44 Kisten
  2. Das Jahr hat aber mehr Liefertage als exakt 4 pro Monat.
    Kistenlieferungen in dieser Saison: 16.02.22 – 21.12.22  = 45 Kisten
    Im Dezember rechnen wir dann die überschüssigen Kisten ab, im Dezember 2022 also eine Kiste in Höhe von 20 €.
Kann sich der Beitrag für die Bio-Gemüsekiste erhöhen?

Die Kosten für eine Kiste richten sich nach den tatsächlichen Kosten und nach dem, was wir gemeinsam als Inhalt darin haben möchten. Und diese Kosten können sich u.U. ändern. Diese Änderung gilt aber immer nur ab dem nächsten Jahr. Der Bezug und die Gebühr für die Kiste gilt immer für ein Jahr. Wenn also der Beitrag sich erhöht, gibt es die Möglichkeit, jederzeit zum Jahresende den Kistenbezug zu beenden.

Wohin wird die SOLAWI Gemüse-Kiste geliefert?

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr in Wolfratshausen bereits unsere 5. Abholstationeröffnen konnten. Das Netz wird sich noch etwas erweitern, je nach Wohnort der neuen Mitglieder ab 2023. Zudem haben sich bereits Fahrgemeinschaften gebildet.

Aktuelle Lieferstationen:

  • Wolfratshausen
  • Icking-Irschenhausen
  • Hohenschäftlarn
  • Baierbrunn (angeschlossen: Fahrgemeinschaft Grünwald)
  • Pullach-Großhesselohe

Von den Abholstationen kann jeder seine Kiste dann selbst abholen:

Jeder kann die Station wählen, die ihm am besten passt. Die Stationen sind Garagen bei SOLAWI-Mitgliedern, die frei zugänglich sind. Die Kiste kommt Mittwoch am frühen Abend an und kann auch am nächsten Tag abgeholt werden.

Was ist in der SOLAWI-Kiste drin?

Wir haben ein Mischkonzept, das es uns ermöglicht, in den Kisten ganzjährig eine bunte saisonale und regionale Vielfalt zu liefern:

  1. Wir bauen ab dieser Saison eigenes Gemüse auf unserem 3-ha Acker in Degerndorf an, das ab Herbst in die Kisten kommt.
  2. Wir beziehen zusätzlich Bio-Gemüse und -Kräuter von unserem Haupt-Kooperationspartner Schloßgärtnerei Weidenkam in DEMETER-Qualität
  3. sowie, je nach Saison, von anderen Bio-Höfen.

Ferner gibt es zwischendurch Saisonware , die von jedem Mitglied zusätzlich bestellt werden kann. Darüber informieren wir jeweils in unserer Kisten-Info.

Was mach ich mit der SOLAWI Gemüse-Kiste, wenn ich wegfahre?

Grundsätzlich ist jeder selbst dafür verantwortlich, jemand zu finden, der die Kiste in dieser Zeit übernimmt. Eine Abmeldung der Kiste ist nur saisonmäßig möglich (jeweils bis September) aufgrund des Solidaritätsprinzips gegenüber unserem Gärtner*innen-Team.

Wird die die SOLAWI Bio-Gemüsekiste nach Hause geliefert?

Nein, aber wir haben aktuell 5 dezentrale Abholstationen zwischen Wolfratshausen und Pullach. Darüber hinaus haben sich Fahrgemeinschaften gebildet für Wohnorte, die außerhalb unseres Stationennetzwerks liegen. Perspektivisch wird sich die Anzahl unserer Abholstationen vermutlich erweitern. Das richtet sich nach den Wohnorten der neuen Mitglieder der Folgejahre.

Wann ist die Kiste abholbereit?

Du kannst die Kiste mittwochs, ab ca. 18:45, oder auch erst am nächsten Tag abholen.
Die Lieferzeiten können variieren, Du kannst dich aber Signal-Gruppen deiner Region eintragen lassen, in der Du informiert wirst, sobald die Kiste abholbereit ist. Die Stationen (Garagen) sind jederzeit frei zugänglich. Dort liegt dann eine Abholliste aus, in der Du Deine Kiste in der passenden Woche abhakst.

Darf ich die Kiste mit nach Hause nehmen?

Wir bitten Dich darum, dass Du eine eigene Kiste oder Tasche mitnimmst, in die Du das Gemüse umfüllst. Vielleicht klappst Du auch noch die Kiste zusammen (Klapp-Mechanismus seitlich), dann freuen sich unsere fleißigen Stationsleiter*innen , wenn sie die Kisten zur Sammelstation fahren

Was kommt in die Kiste oder kann ich das aussuchen?

In die Kiste kommt, was jeweils in der Saison wächst. Das ist zum einen eine sehr gesunde Ernährung, die zum anderen maximal CO2 vermeidet, da keine Produkte angeliefert werden, die nicht in unserer Region und auf unserem Boden wachsen. Wir garantieren ferner nach dem Solidaritätsprinzip unseren Gärtnern die Abnahme der Produkte für 1 Jahr. Das bedeutet, dass wir nicht Ware verkaufen, sondern die Ernte, je nach Saison, unter den Kistenbezieher*innen aufteilen. Damit bestimmt unser Anbauplan und der Saisonverlauf den immer erntefrischen Kisteninhalt. Mehr dazu findest du auch auf der Mitmachen-Seite.

Wo und wann wird gepackt?

Wir packen immer:

  • Mittwoch Nachmittag, Start 15:00
  • in der Schloßgärtnerei Weidenkam, Weidenkam 1, 82541 Münsing
  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
Wie funktioniert das Packen eigentlich?

Für diese Saison 2022 gilt Folgendes:

  • Empfindliches wird vorab in Tüten abgewogen
  • Aufbau der Packstraße, Vorbereitung der 120 Kisten
  • Das feste Gemüse wird aus der Kühlung geholt und bereitgestellt
  • Die feste Packkraft koordiniert die jeweiligen Stellungen der 3 Helfer nach Bedarf
  • wenn alles und jeder richtig plaziert ist kann’s losgehen -> Befüllen der 120 Kisten entlang der Packstraße
Kann ich mir Packtermine selbst aussuchen?

Ja, jeder entscheidet selbst, ob und bzw. wie oft sie/er beim Packen mitmachen möchte.  Dies wird mit einer Umfrage-Planungssoftware koordiniert.  Bei Ausfall wird um schnellstmögliche Info gebeten, bzw. am Besten gleich ein Ersatz.